Willkommen

Gedanken zum Tierschutz

Rusty"Was habt Ihr Euch da angetan"? fragen mich Leute, wenn ich von unserem achtjährigen, vierbeinigen Neuzugang mit allerlei gesundheitlichen "Baustellen" aus dem Tierschutz erzähle.
"Für das Geld hättet Ihr einen jungen, gesunden Hund haben können", sagen sie.

Ich schüttle nur den Kopf, denn ich habe mir doch kein Wesen gekauft! Ich habe eine Schutzgebühr für eine Seele bezahlt, damit ein engagierter Tierschutzverein einen Bruchteil seiner Kosten decken kann und zudem sicher gehen kann, dass nicht irgendjemand unüberlegt einen Hund übernimmt.
Ich kann doch den Wert eines Wesens nicht verhandeln, oder am Alter oder an seiner Gesundheit messen. Ist ein älterer Hund weniger wert als ein junger, ist ein kranker Hund weniger wert als ein gesunder? Ist ein alter Mensch weniger wert als ein junger, gesunder?
Es hat keinen Sinn, dies zu diskutieren oder gar böse zu werden.
Ich weiß nur, dass man Glück nicht kaufen kann. Auch nicht in vierbeiniger Gestalt. Egal, zu welchem Preis. Ich weiß, dass sich das Herzblut, das man in ein Wesen investiert, auszahlt. In der Freude, die es mir macht. In der Zuneigung, die es mir gibt. In der Wärme, die es in meinem Herzen auslöst. Und welcher Hund das für mich tun kann, entscheidet sich nicht an Gesundheitszustand, Alter, Aussehen oder Herkunft, sondern allein daran, was passiert, wenn ich in seine Augen schaue.(c) Johanna Pelz http://www.miteinanderlernen.de

Diesen Zeilen können wir uns nur anschließen

Ihr Team von Vizsla in Not e.V.