Hündinnen



Kalacs, ca. 2 jährige Vizsla-Mix-Hündin

Name: Kalacs
Geschlecht: Hündin
Alter: ca. 2 Jahre (05.05.2015)
Kastriert:
Ja
Kupiert: Nein
Verträglich: Ja, außer dominante Hunde
Katzen: Nein
Kinder: Ja

 

Vermittlung durch:
Rieke Neemann
Tel.: 06227/3983478
Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Haltungsbogen Online


Kalacs ist noch in Ungarn
 

Update 12.09.2017

Pflegefrauchen Hajnalka berichtet: 

"Kalacs hat sich sehr verändert! Sie ist ein Rudelmitglied geworden. Sie ist zusammen mit Tomi und Hunor. Alles ist in Ordnung und das Dreigespann funktioniert wunderbar. Tagsüber sind sie in trauter "Dreisamkeit" vereint. Sie "gärtnern" und nagen an Knochen.

Kalacs kommt mit jenem Hund klar, der selbst nicht dominant ist. Ja, sie kann sogar mit ihm spielen. Lachend
Sie verteidigt ihr Fressen, deshalb wird 
unter Aufsicht und getrennt gefressen.

Menschen gegenüber ist sie unendlich lieb. Sie ist sehr verschmust und liebesbedürftig."





03.07.2017 - Videoupdate

Kalacs macht wunderbare Fortschritte...








01.06.2017

Kalacs - eine ca. 2 jährige Vizsla Mix Hündin - möchte, dass endlich alles gut wird.

Kalacs´ Geschichte ist zumindest anfänglich eine, die wir leider viel zu oft erleben: Sie wurde gefunden und kam dann in die Tötungsstation.

Von einer befreundeten Tierschutzorganisation wurden wir auf Kalacs aufmerksam gemacht und konnten sie in unserer ungarische Pflegestelle unterbringen.
Schnell fiel auf, dass ihre Geschichte mehr beinhalten würde, als die eines "normalen" Schützlings. Denn Kalacs war trächtig. 

Ihr Bauch wurde dicker und dicker, die Zitzen praller. Ein Ultraschall zählte 4 aktive Welpen. Also wurden alle Vorbereitungen getroffen, um den zu erwartenden Nachwuchs Willkommen zu heißen. 

Trauriger weise kam es anders als geplant. Kalacs bekam ihre Babys, jedoch waren alle 4 Embryos Totgeburten. 
Im weiteren Verlauf der Geburt wurde auch klar warum. Kalacs hatte noch zwei weitere Welpen in ihrer Gebärmutter, die stark unterentwickelt und wohl schon vor der Geburt verstorben waren. , Das führte dazu, dass die anderen Welpen "vergiftet" wurden.

Als wäre diese dramatische Geschichte nicht schon genug, bekam auch Kalacs Probleme.
Trotz zeitnaher medizinischer Versorgung war ihre Gebärmutter massiv vereitert und musste in einer Notoperation entfernt werden. 
Tage haben wir um ihr Leben gebangt. Aber Kalacs hat gekämpft und es geschafft. Jetzt ist sie über den Berg, und wir können beginnen, für sie ihr so sehr verdientes Zuhause zu suchen.

Kalacs zeigt sich als unglaublich verschmuste Hündin, liebt Menschen über alles, saugt jegliche Zuwendung auf wie ein Schwamm. Auch für ein Ballspiel ist sie immer zuhaben. 

Mit Artgenossen ist sie leider nicht zimperlich, so dass wir sie nur als Einzelhund bei hundeerfahrenen Menschen sehen. 

Vor Ort wird mit ihr jeden Tag gearbeitet. Gassigänge an der Leine gemeinsam mit anderen Hunden sind das tägliche Trainingsprogramm. Hier macht sie langsam Fortschritte. Sie läuft gut an der Leine, hier ist Kalacs auch gut lenkbar, was den Umgang mit Artgenossen angeht. Ein Freilauf mit anderen Hunden ist aktuell noch nicht möglich.

Viel Geduld und Einfühlungsvermögen ihrer neuen Menschen werden Kalacs helfen, mittelfristig Vertrauen zu fassen und andere Hunde nicht mehr als ihre Gegner ansehen. Deshalb suchen wir für diese fröhliche Seele von Hund Menschen, die bereits Hundeerfahrung haben und sich gern der Aufgabe stellen, mit Kalacs - ohne Zeitruck - intensiv weiter zu arbeiten. 

Unsere Erfahrung zeigt, dass gerade die Hunde, die unsere Unterstützung anfangs besonders brauchen, viele kleine Geschenke machen, die wir Menschen dann "Fortschritte" nennen. Man muss nur bereit sein, sich auf diese Seelchen unvoreingenommen einzulassen. Dann ist alles möglich.
 

Kalacs wird wie all unsere Schützlinge nicht in Zwingerhaltung vermittelt.