Vermittelte Hunde

 

Bruno, ca. 3,5 jähriger UK-Rüde

Name: Bruno (vorher Benno)
Geschlecht: Rüde
Alter: ca. 3,5 Jahre (18.10.2014)
Kastriert:
Ja
Kupiert: Nein
Verträglich: ?
Katzen: ?
Kinder: eventuell Größere


Vermittlung durch:
Sabine Haake
Telefon:
0151 514 98 882

Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Bruno ist in Deutschland
 
27.06.2018

Bruno lebt seit kurzer Zeit in einer Tierpension in der Nähe von Mühlheim an der Ruhr.
Um ein langsames Kennenlernen und dadurch ein hoffentlich reibungsloser Übergang in sein neues Zuhause gewährleistet werden kann, sollten seine neuen Besitzer nicht weiter als 100km von Mühlheim an der Ruhr entfernt leben. Denn im weiteren Prozedere werden auch die aktuellen Hundetrainer gemeinsam mit Bruno Sie in ihrem Zuhause besuchen kommen.

Ein Update zu Bruno selbst wird in Kürze folgen.


25.05.2018

Bruno kein Hund für die Stadt. Bruno wurde Mitte März nach Berlin vermittelt. Alles schien perfekt, das eigene zu Hause, die neuen lieben Menschen, die sich auf ihn freuten und zu allem bereit waren. Bruno stieg aus dem Transporter aus und es dauerte nicht lange, da lag er schon im Wohnzimmer auf dem Rücken und wenige Minuten später wurde gekuschelt. Kuschelmonster, Schmusebär, Liebesbombe alles klar, die Beschreibung aus Ungarn passte haargenau. Das ist auch bis heute so, aber....

Bruno zeigte in der Stadt ganz schnell Unbehagen. Das beschauliche Leben in Füle war eben nach stundenlangem Transport plötzlich vorbei. Auf den ersten Spaziergängen bereits Nervösität und Abneigung gegen andere Hunde. Kulturschock? In Füle war das zu Null Prozent der Fall. Er lebte dort im Rudel mit fünf anderen Hunden friedlich zusammen und in Berlin steigerte sich die Abneigung gegen andere Hunde von Tag zu Tag und mündete letztlich in Attackieren. Reizüberflutung hieß die "Diagnose", einer versierten Hundetrainerin, die Brunos Stadtleben von Anfang an begleitete. Kriegt man hin, war die Prognose, an der man arbeiten muß. Für die gestandenen Stadthunde von Berlin lächerlich, aber für Bruno sind das nun unüberwindbare Probleme. Seine extreme Nervosität und Unsicherheit führen zu Stress, der kaum noch abbaubar ist..... und ist der Hund gestresst, ist er nicht aufnahmefähig, kann nicht lernen. Wie gesagt, das ist alles draußen! Er will auch so schnell wie möglich wieder nach Hause.... Sicherheit, Ruhe endlich entspannen. 

Es geht nicht mehr. Nach acht Wochen fällt die Entscheidung, Bruno braucht ein anderes Umfeld! Ein ruhiges, ländliches Umfeld, in dem er Ruhe findet und neu durchstarten kann. Wir hätten Bruno bedenkenlos (fast) jedem Vizsla Kenner anvertraut. Auch als Zweithund - und das sehen wir eigentlich immer noch so. Nur muß das ein souveräner Hund sein, bei dem sich Bruno was abgucken kann und somit Sicherheit bekommt.

Wenn Sie denken, dass Sie Voraussetzungen mitbringen mit diesem tollen Rüden nochmal von Vorne zu beginnen, dann trauen Sie sich. Bruno ist ein guter Kerl und für uns immer noch das Beste, was Ihnen passieren kann.
Wie schon erwähnt, lebt Bruno derzeit in Berlin. Er müßte dort auch evtl. besucht, bzw. abgeholt werden.