Emmi - ca. 1 jährige UK Hündin

Alter: 29.09.2018
Kastriert: nein (war noch nicht läufig)
Kupiert: nein
Kinder: Ja
Katze: ?
Verträglich: Ja
Größe: 55 cm
Aufenthaltsort: Deutschland (Hessen)

Vermittlung durch:
Annette Szauter

Mobil: 0178 / 46 16 452
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

hier geht es zu unserem
Haltungsbogen

Emmi Emmi

 

15.10.2019

Update

Emmi hat sich in den letzten 3 Wochen zu einem wunderbaren, netten Vischelmädchen entwickelt.

Sie nimmt nun auch leichte Signale ihrer Artgenossen an, wenn diese ihre Nähe gerade mal nicht möchten und hat das hündisch korrekte Sozialverhalten nun gut verinnerlicht.
Im Moment steckt die kleine Maus in ihrer ersten Hitze. Diese Veränderung bewältigt sie gut. Sie versucht ihr "Glück" gerade im Rudel, aber die Kastraten lassen sich allerdings nicht so becirzen, wie sie es gerne hätte.

Emmi genießt mittlerweile ihren echten Freilauf und ist auf den Punkt abrufbar. Auch am hochspringenden Hasen hat sie bewiesen, wie gut sie im Appell steht und stehen kann. Ein Ruf und sie dreht im Spurt auf der Stelle um, um zu Frauchen zu kommen.

Ihr "ich schreie einfach mal los, wenn mir was nicht passt", zeigt sie fast gar nicht mehr, allerdings wird sie diese Masche sicher wieder versuchen einzusetzen, denn unsere Emmi ist ein sehr cleveres Mädel, und was einmal funktioniert hat, könnte bei anderen Zweibeinern ja wieder funktionieren....

 

01.10.2019

Emmi, eine zierliche, 1 jährige UK Hündin, sucht ein wirklich sehr erfahrenes und vor allem konsequentes Zuhause.
Die junge Hündin wurde schweren Herzens von ihrer Familie abgegeben, da sich die schon seit Jahren dort lebende Hündin immer mehr zurück zog.

Emmi ist mal wieder ein Paradebeispiel dafür, wie schnell ein Vizsla ein Tyrann werden kann, wenn man ihm nicht von klein auf klare Grenzen aufzeigt!

Leider müssen wir immer wieder die Erfahrung machen, dass es kaum Hundetrainer zu geben scheint, die Hundebesitzern eine für den Hund natürliche und somit verständliche und hundgerechte Art des Umgangs zeigen und vermitteln können.

Emmi hatte auf ganzer Linie "gewonnen", sie hatte alle im Griff. Ob es ein Gewinn für Emmi war, bezweifeln wir stark!

Ist es ein Gewinn für einen Hund, sein Leben an einer Leine zu verbringen? Ist es ein Gewinn, den ganzen Tag tyrannisieren zu müssen, weil man niemals gelernt hat, wo Grenzen sind?

Emmi


Emmi hat nun in einer Woche im Salzböden-Rudel einiges gelernt. Nun hat sie endlich einen echten Gewinn, auch wenn der Weg dorthin für sie im ersten Moment garantiert ihre "Einstellung" massiv durcheinander gebracht hat.


Plötzlich war Schluss damit, ihre Artgenossen zu maltretieren, denn dass diese ihr sagten "Lass mich in Ruhe!!" hat sie wie gewohnt wenig interessiert. Das menschliche Oberhaupt im Rudel zeigt ihr jetzt klar, was es heißt, sich sozial zu verhalten, auch wenn ihr das Anfangs gar nicht passte.

Emmi teilt sehr gerne aus, ist hinterlistig zu anderen Hunden, aber wehe, es könnte ihr an den Kragen gehen, dann schreit sie, als würde sie umgebracht werden, obwohl sie niemand berührt/berührt hat.

Mittlerweile geht dieser kleine Teufelsbraten perfekt an der kurzen lockeren Leine, kennt die Schleppleine als feine Verbindung und ist sogar im Freilauf hervorragend abrufbar. Emmi verhält sich jetzt auch im Haus ruhig, legt sich brav ab und schläft, bis es wieder hinaus geht. Sie nimmt es nun auch gut an, ohne zu schreien, wenn sie Regeln befolgen soll, und es fängt an Spaß, mit ihr zu machen. Sie hat einen großen, echten Gewinn für sich bekommen, da sie sich nun frei auspowern darf...

Wir wollen hier allerdings klar stellen, dass Emmi in ihrem neuen Zuhause extrem konsequent und mit gutem Auge geführt werden muss, um nicht alles wieder innerhalb kürzester Zeit zunichte zu machen.

Emmi ist sonst natürlich wie fast jeder Vischel, sie kuschelt gerne, setzt ihre Nase gerne ein und hat eine sehr große Portion Jagdtrieb, der sich allerdings sehr gut lenken läßt.

Sie liebt das Wasser, fährt gerne Auto und ist natürlich am liebsten überall dabei.

Mit ihren Artgenossen kommt sie grundsätzlich sehr gut zurecht, allerdings muss man hier im Vorfeld mit ihr klar stellen, was geht und was eben nicht geht.

Für Emmi suchen wir ein sehr erfahrenes Zuhause, Menschen die sich durchzusetzen wissen, wissen wie man sich hundegerecht verhält, um eine angenehme Begleiterin an der Seite zu haben.
 
Emmi

 

 

Emmi wird wie alle unsere Schützlinge keinesfalls in Zwingerhaltung vermittelt!


 

Hunde in deutschen Pflegestellen

Wir freuen uns sehr, wenn unsere Pflegestellen in unserem Forum 
über das Leben mit ihren Pflegeschützlingen berichten.


Scooby - Vizsla in Not Rüde

Auch Schätzchen Scooby sucht noch
sein eigenes Zuhause.