Panka - ca. 3 jährige Vizslamixhündin

Alter: 18.05.2019
Kastriert: Ja
Kupiert: Nein
Kinder: Ja, größere
Katze: Ja, hundeerfahrene
Verträglich: ja
Größe: 54 cm
Aufenthaltsort: Ungarn

Vermittlung durch:
Katrin Leuschner
Mobil: 0049 176/99952662
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


hier geht es zu unserem Haltungsbogen

Panka  Panka

31.08.2022

Panka konnte ihrem traurigen Schicksal enkommen...

Panka wurde von ihrem ehemaligen Besitzer im Hof des unbewohnten Hauses an der Kette zurückgelassen. Der Nachbar kümmerte sich zwar, bat aber dann Hajnalka doch um Hilfe. Es mangelte ihm an Geld, um Panka ausreichend füttern zu können.

Panka kam sehr dünn in die Obhut nach Füle. Trotz ihrer Geschichte zeigte sie sich gleich freundlich gegenüber Menschen. Selbst mit den Katzen hatte sie von Anfang an keine Probleme.

Panka Panka



Mittlerweile hat sich Panka von ihren Strapazen erholt. Sie hat gut zugenommen und ihr vorher stumpfes Fell wird schöner, gleichmäßiger und dichter. Was bei ihr geblieben ist, dass sie um ihr Futter "fürchtet". Sie hat wohl nie ausreichend davon bekommen. Sie darf erst lernen, dass sie nun genug für sich bekommt.


 

Panka entpuppt sich in Füle als eine sehr dem Menschen gegenüber liebe Hündin. Sie hat viel Energie und mag es zu rennen und mit ihren Hundekumpels zu spielen. In der großen Gruppe mit sechs Artgenossen versteht sich Panka gleichermaßen mit Hündin oder Rüde gut.

 

Panka  


Für Panka suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihr mit klaren Regeln und konsequenter Erziehung beibringen, wie schön ein Familienleben sein kann. Das für uns so wichtige Hunde 1x1 darf sie noch lernen. Ein Hundeleben, wie wir es uns für unsere Vierbeiner wünschen, kennt sie noch nicht und war ihr bisher wohl auch verwehrt. Sicherlich wird sie gerne eine ihren Anlagen entsprechende Aufgabe übernehmen, damit aus ihr ein ausgeglichener Familienhund werden kann. Aber ganz vizslatypisch ist Panka klug und lernwillig.

Bei der routinemäßigen Blutkontrolle wurde Panka "ohne Anzeichen von Symptomen" auf Herzwürmer positiv getestet.

Zum einen kann Panka von Glück reden. Sie wird nun mit der "Slow kill Methode" (Mehr am Ende des Beitrags) behandelt und ist mit größter Wahrscheinlichkeit in einem Jahr herzwurmfrei. Wir wissen, dass viele Interessenten diese Dignose abschreckt und gehen davon aus, dass Panka daher bis zum Abschluss ihrer Therapie in Füle auf ihr neues Zuhause warten wird.

Unsere mittlerweile über 10jährige Erfahrung zeigt, dass bislang alle ViN-Hunde mit einen positiven Herzwurm-Befund durch die "Slow kill Methode" herzwurmfrei wurden. Diese gute Nachricht macht hoffentlich Mut, der jungen Hündin schon vorher ein gutes Zuhause zu geben.

Panka wird wie all unsere Hunde nicht in Zwingerhaltung vermittelt.


Und hier mehr zur "Slow kill Methode":

Die von unserem ungarischen Tierarzt empfohlene "Slow Kill Methode" erfolgt über 10 Monate.

Wobei Panka Doxycyclin ( ein Antibiotikum ) über 4 Wochen in Tablettenform gegeben wird. Danach ist eine Pause von ebenfalls 4 Wochen angesagt. Dies geht über 5 Intervalle. Also insgesamt 10 Monate.

Das Doxycyclin tötet die Wolbachien (ein Bakterium von welchem sich der Herzwurm ernährt) ab, so dass der Herzwurm langsam abstirbt. Deshalb auch der Begriff (Slow kill). Es ist die für den Hund schonenste Behandlung.

Parellel bekommt Panka noch einmal im Monat Advocate, ein Zecken- und Flohschutzmittel (Spot-On). Dieses wirkt unterstützend und vorbeugend. Das Advocate tötet die vorhandenen Herzwurmlarven ab, so dass diese sich gar nicht erst zu adulten Würmern entwickeln können.

Etwa 4 Monate nach Abschluss der Behandlung sollte ein neuer Bluttest erfolgen.