Samu - ca. 4 jähriger UK-Rüde - vermittelt 😍

Alter: 19.06.2018
Kastriert: Ja
Kupiert: Nein
Kinder: Ja, aber größere
Katze: Nein
Verträglich: ja, nach Sympathie
Größe: 63 cm
Mittelmeertest: negativ 😍
Aufenthaltsort: Ungarn

Vermittlung durch:
Annette Lehmann
Mobil: 0049 178 / 884 2429
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


hier geht es zu unserem Haltungsbogen

Samu Samu

 

 

18.06.2022

Für Samu zerbrach die Welt, als er von seinem Herrchen abgeschoben wurde.

Anfangs fletschte er jeden und jede an, die in seine Nähe kamen. Sehr schnell gelang es Hajnalka und ihrem Team aber, das Vertrauen wieder herzustellen und aus Samu einen fröhlichen Hund zu machen. 
Hajnalka schreibt, nachdem nur ein paar Wochen nach seinem Eintreffen in Füle vergangen sind:
„Samu hat eine Kehrtwende von 180° gemacht und aus ihm ist ein schnurrendes, kleines Kätzchen geworden. Er knallt fast durch für einen Spaziergang, er lächelt einfach, springt hoch und führt sich auf wie ein übermütiger Junghund. Heute ist er aufgrund einer "Unfalls" (d.h. einer zerbrochenen Schnalle am Halsband) "auf freien Fuss gekommen", aber das war für ihn die wahrste Freude. Damit habe ich mir seine Seele erkauft. Er spaziert wie ein Traumhund ohne Leine. Er war weder am kreuzenden Reh, noch am vorbeiflitzenden Hasen interessiert. Wenn ich ihn rief, so kehrte er unverzüglich zurück und kam freudestrahlend und grinsend zu mir. Er setzt sich und wartet auf Befehl. Samu konzentriert sich sehr stark!"
(Wir wissen, dass Samu jagdlich geführt worden ist, aber nichts über die Abgabegründe)

 

Samu  



Dennoch: Samu hat ein Trauma erlitten und man muss sich sein Vertrauen erst erarbeiten. Darum möchten wir, dass seine zukünftige Familie ihn persönlich in Füle kennenlernt. Diese Reise wird es aber wert sein!
Samu braucht neben Vertrauen und Liebe und einer klaren Führung (!) aber auch eine Kopf und Körper auslastende Beschäftigung. Mindestens Fährtentraining und Mantrailing, aber vermutlich auch jagdliche Führung sind für ihn vorstellbar.
Mit anderen Hunden kommt er klar, solange die keine Aggression ihm gegenüber zeigen, dann verteidigt er sich.

 

 

 

 

 Auch für Samu gilt natürlich: keine Zwingerhaltung!