Oogie - ca. 9-jähriger UD Rüde - versprochen

Alter: 18.02.2015
Kastriert: ja
Kupiert: teilkupiert
Kinder: wenn überhaupt, dann nur größere
Katze: kann momentan nicht getestet werden

Verträglich: ja (er braucht sie aber nicht zum glücklich sein)
Größe: ca. 58 cm
Aufenthaltsort: Ungarn
Mittelmeertest: Anaplasmose

Vermittlung durch:

Ingrid Renner
mobil: 0170-2415976
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

hier geht es zu unserem
Haltungsbogen

 oogie2  oogie1

 

04.01.2024

Oogie ist ein sehr lieber, dankbarer Hundeherr

und uns allen in den 6 Monaten in Füle ans Herz gewachsen. Wir freuen uns immer sehr, wenn wir aktuelle Infos von Hajni zu Oogie erhalten.

Aktuell sagt sie folgendes zu ihm: „er ist sehr dankbar für Streicheleinheiten und feine Häppchen. Kämmen (*Fellpflege) ist nicht sein liebster Zeitvertrieb. Er fürchtet um seinen Hintern und lässt sich dort immer noch nicht gerne anfassen“. Kein Wunder bei der Erfahrung, die er in seinem vorherigen Leben wohl erfahren haben muss. 

Mit anderen Hunden hat er bisher noch nicht gespielt, er zieht es vor, sich ein Loch zu graben und sich dort drin zu räkeln. Bilder vom Sommer zeigen, dass er das gerne mag:




Seine Bewegungen sind nicht mehr so verkrampft und er spaziert wunderbar an der Leine:



Katzen sind ihm unheimlich, wir denken, dass er an hundeerfahrene Katzen gewöhnt werden könnte.
Wo ist das liebevolle und ruhige Zuhause für unseren Oogie? 

27.08.2023

Drahti-Fans aufgepasst - hier kommt Oogie, unser "Waldschrat" mit den großen Augen:

Oogie ist ein Fundhund, der, bevor er nach Füle kam, von Tierschützern im Wald eingefangen wurde. Keiner suchte nach ihm, offensichtlich wurde er ausgesetzt. Wie lange er im Wald alleine auf sich gestellt war, wissen wir nicht genau. Bei seiner Ankunft war er völlig zerzaust und verfilzt.

In Füle zeigte er sich anfangs als total verängstigter Hund, der vermutlich von seinem früheren Besitzer geschlagen bzw. schwer misshandelt wurde. So musste man ihn anfangs zum Gassigang aus seinem Kennel "herausholen". Zwischenzeitlich gehört dies der Vergangenheit an, er freut sich wenn sich jemand mit ihm beschäftigt, hüpft und wedelt mit seiner Rute. Er ist ein sehr menschenbezogener und liebebedürftiger Hund. Er zuckt zwar noch vor jeder Hand, die sich ihm nähert zusammen, baut jedoch zu seiner Bezugsperson in Füle langsam Vertrauen auf. Zwischenzeitlich gibt es bereits Situationen, in denen er sich von sich aus anschmiegt und mit der Nase anstupst um weitere Streicheleinheiten zu ergattern. Bei einem Hund wie Oogie ist Geduld gefragt, er muß einfach erst lernen, dass die Menschen ihm nichts Böses mehr wollen.

oogie
Unser Teammitglied Katrin, die einige Tage in Füle verbracht und sich mit ihm beschäftigt hat, beschreibt ihn als großen Schatz mit großem Potenzial den Menschen gegenüber, die er in sein Herz geschlossen hat. Er läuft perfekt an der Leine und korrigiert sich hierbei immer wieder selbst, manchmal auch so, dass er sich auf den Boden wirft, wenn er meint, etwas falsch gemacht zu haben. Wir gehen davon aus, dass er bei seinem früheren Besitzer eine Erziehung mit sehr harter Hand erfahren hat. Nichtsdestotrotz ist Oogie einer wunderbarer älterer Hundeherr mit einem unendlich dankbaren und freundlichen Wesen. 

Für diesen Schatz, der bislang kein schönes Leben hatte, suchen wir hundeerfahrene, gerne bereits auch etwas ältere Menschen, die Oogie in aller Ruhe ankommen lassen, ihm die Zeit geben, die er braucht, Vertrauen zu ihnen aufzubauen und ihm zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann. Wir sehen Oogieaufgrund seiner noch vorhandenen Ängstlichkeit, die er sicherlich nach und nach ablegen wird, nicht unbedingt bei Kindern und wenn ja, sollten diese unbedingt bereits größer und verständig sein. Alles andere wäre zuviel für Oogie. Wir sind davon überzeugt, dass er nach einer ruhigen Eingewöhnungszeit ein wunderbarer Begleiter ist. Darüber hinaus wäre Oogie wohl lieber Einzelhund, da er sich vor allem an seinen Menschen freut. Er ist verträglich mit anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, braucht sie aber nicht unbedingt in seinem Leben. 
Oogie benötigt große sportliche Aktivitäten nicht mehr.

 

Regelmäßige Spaziergänge mit seinen Menschen genügen ihm. Wenn er hierbei noch seine Nase einsetzen darf, um die eine oder andere Fährte - vielleicht auch das eine oder andere Leckerchen - zu suchen, macht man ihn sicher glücklich.

Beim regulären Labortest wurde Oogie ohne Anzeichen von Symptomen auf Anaplasmose positiv getestet. Mehr dazu in unserer Gesundheitsecke<Klick mich. Gerne geben wir bei Bedarf natürlich auch direkt entsprechende Auskünfte.

Wie alle unsere Hunde wird auch Oogie keinesfalls in Zwingerhaltung vermittelt.